Haithabu-Exkursion

Hejsa allesammen,
Wie die letzten Jahre schon, fahren wir um die Pfingstferien herum wieder über das Wochenende zum rekostruierten Wikingerdorf Haithabu.

Dieses Mal organisieren wir die Fahrt mit der Fachschaft für Ur- und Frühgeschichte zusammen. Außerdem stimmen wir uns dieses Jahr mit den Skandinavisten und Ur- und Frühgeschichtlern der Uni Kiel ab, die uns in die Museen begleiten werden, und sich vielleicht auch zum Lagerfeuer danach überreden lassen. 

Über die Zeit werden wir in der Jugendherberge in der nahegelegenen Stadt Schleswig unterkommen, wo wir Frühstücken können, und bei passendem Wetter auch abends grillen.

Im Wikingerdorf könnt ihr unter anderem die damalige Art der Salzherstellung nachvollziehen, oder euch im Bogenschießen üben. Generell wird hier versucht möglichst viele Aspekte des Lebens in Haithabu vor ca. 1000 Jahren erlebbar und nachvollziehbar zu machen.

Darüberhinaus gibt es in unmittelbarer Nähe zum Wikingerdorf ein Museum, in dem die Funde der Ausgrabungen präsentiert werden.

Ein weiteres Highlight der Exkursion ist der Besuch der Museumsinsel Schloss Gottorf. Hier finden sich Austellungen zur Steinzeit, Bronzezeit, und Eisenzeit, zum Mittelalter und zu Moorleichen, sowie rekonstruierte Wikingerschiffe.

Daneben kann wer will noch die Schleswiger Altstadt und/oder das anliegende Ufer der kleinen Breite der Schlei bewundern.

Anmeldeschluss ist der 1. Mai. Danach lassen sich nur noch unter unwahrscheinlichen Umständen Kompromisse eingehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.