Musik, Klask, Skoj

Den första nordiska aftonen visade många facetter. Men skojet gömdes inte.

Den första Nordiska Aftonen med temat „Musik från Norden” visade sig i onsdags som mycket mångfaldig. Temat hade uppdraget att beskriva den nordiska mångfalden medels musik. Efter Hip-Hop från Sverige kom klassisk musik från Island och efter metal från Norge följde samisk Yoik. Mer eller mindre Norden i ett nötskal.

Med studiekåret Skandinavistik tillbringade olika människor en mysig kväll tillsammans. Det fanns en finsk som studerar kemi, en juridikstudent dess flickvän kommer från Sverige, många intresserade av Norden och några skandinavistik-börjare.

Ledsagad av musik och samtal om den svenska politiken, juridik, skandinavistik och att dricka sig ensamt full i underkläder spelade vi Klask. Klask är en blandning av ett futbollsbord och Air-Hockey, är mycket enkelt att lära sig och är jätteroligt. Framför allt om man simulerar exempelvis Sverige-Norge derbyn.

Dessutom yttrade några gäster intressse för festen Lucia, som studiekåret Skandinavistik organiserar i December. Bandet, som blev knutit genom den Nordiska Aftonen, inskränker sig alltså inte bara på den. Snarare kan det överskrida den och därmed ge möjligheten att lära känna till andra nordiska fester och/eller intressanta personer.

Den nästa Nordiska Afton äger rum den 14.11. klockan 19 på Café Couleur och har temat ”Litteratur från Norden”. För det kan du gärna ta med dina favoritböcker som kan läsas upp. Vi ses!

Musik, Klask, Spaß

Der erste Nordische Abend zeigte sich in vielen Facetten. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz.

Der erste Nordische Abend mit dem Thema „Musik aus dem Norden“ stellte sich diesen Mittwoch als sehr abwechslungsreich dar. Das Thema machte es sich zur Aufgabe die Diversität des Nordens musikalisch zu umschreiben. Auf Hip-Hop aus Schweden folgte klassische Musik aus Island und auf Metal aus Norwegen folgte samischer Kehlkopfgesang. Quasi der Norden in einer Nussschale.

Mit der Fachschaft Skandinavistik verbrachten unterschiedliche Menschen einen angenehmen Abend miteinander. Es gab einen Finnen, der in Münster Chemie Master studiert, einen Jura-Studenten, dessen Partnerin aus Schweden kommt, einige Interessierte am Norden und Erstis der Skandinavistik.

Begleitet von der Musik und mannigfaltiger Gespräche über Jura, Skandinavistik, Politik in Schweden und dem einsamen Betrinken in Unterwäsche spielten wir Klask. Klask ist ein dänisches Spiel. Ein magnetischer Hybrid zwischen Air Hockey und Kicker, dessen Lernkurve sehr niedrig ist und extrem viel Spaß macht. Erst Recht, wenn man aus einzelnen Spielen beispielsweise ein norwegisch-schwedisches Derby gestaltet.

Außerdem äußerten einige Gäste reges Interesse an der Veranstaltung „Lucia“, die die Fachschaft jeden Dezember organisiert. Die Bande, die durch den Nordischen Abend geknüpft werden, müssen sich also nicht nur auf den Nordischen Abend beschränken. Viel mehr können sie auch darüber hinausgehen und somit die Möglichkeit geben, weitere skandinavische Feste und/oder interessante Menschen kennenzulernen.

Der nächste Nordische Abend findet am Donnerstag, den 14.11. um 19 Uhr im Café Couleur der Brücke statt und trägt das Thema „Literatur aus dem Norden“. Ihr könnt dafür eure Lieblingsbücher aus dem Norden mitbringen. Aus diesen kann dann auch vorgelesen werden. Vi ses!