Midsommar

„Midsommar“ ist in Schweden das zweitgrößte Fest des Jahres, nur Weihnachten wird dort noch größer gefeiert. Die meisten Schweden feiern zusammen mit Verwandten, Freunden und Nachbarn an diesem Tag die Sommersonnenwende. Per Gesetz aus dem Jahr 1953 wird Midsommar aber immer an dem Samstag gefeiert, der zwischen dem 20. und dem 26. Juni liegt.

Midsommar2

Der Freitag davor wird „midsommarafton“ genannt und der Samstag „midsommardag“. Obwohl der Freitag kein offizieller Feiertag ist, haben die meisten Geschäfte geschlossen und die Bewohner der großen Städte pilgern zu den Feierlichkeiten auf das Land. An „Midsommar“ bleibt die schwedische Flagge oft – entgegen der Empfehlung, sie zu Sonnenuntergang oder spätestens 20:30 Uhr einzuholen – über Nacht gehisst.

Einer der vielen unterschiedlichen Bräuche zu „Midsommar“ ist das Aufrichten eines geschmückten Baumstammes, der „midsommarstång“ oder auch „majstång“. „Maj“ steht dabei nicht etwa für den Monat Mai, sondern ist auf das alte Verb „maja“ („mit Blumen schmücken“) zurückzuführen. Obwohl jede Region in Schweden ihre Stange anders schmückt, ist allen jedoch gemeinsam, dass der Stamm mit Blättern und Blumen geschmückt und aufgerichtet wird. Anschließend wird im Kreis um ihn herumgetanzt.

Unter folgendem Link findet ihr ein paar schöne Beispiele für Midsommar-Lieder – zum Teil auch zum Anhören:

http://www.midsommarsånger.se/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.